Belucha – Auf den höchsten Gipfel des Altais.

Tomskaja Stojanka Unserer Tagesziel Tomskaja Stojanka erreichten wir nach einer längeren Gletscherwanderung über den Akkemgletscher. Der Lagerplatz ist benannt nach einer Gruppe Alpinisten aus der Stadt Tomsk, die an dieser Stelle wohl das erste Mal zelteten. Hier befindet sich auch eine kleine Biwakschachtel, die wir zum Kochen und Essen nutzten. Zum Schlafen für alle ist …

Weiterlesen …Belucha – Auf den höchsten Gipfel des Altais.

Akkem – Trekking mit schwerem Gepäck zum Fuss der Belucha.

Im Altai

Da sich die Belucha noch fast hundert Kilometer südlich Tjungur befindet, muss man sich dem Berg in mehreren Tagesetappen zu Fuß nähern. Das ist schon ein großer Unterschied zu den Alpen, wo man dank Überinfrastruktur an einem Wochenende ja mehrere 4000er abhaken kann.

Weiterlesen …Akkem – Trekking mit schwerem Gepäck zum Fuss der Belucha.

Tjungur – „Wild-Ost“ im Altai.

Nach der Verladung von Ausrüstung und Proviant in Nowosibirsk ging es dann mit einem Mikrobus auf die lange Reise ins Altai nach Tjungur, dem letzten noch mit einem normalen Fahrzeug erreichbaren Ort vor der Katunkette, deren höchster Gipfel die Belucha bildet.

Weiterlesen …Tjungur – „Wild-Ost“ im Altai.

Nowosibirsk – Stadtspaziergang in der Metropole Sibiriens

Плохо – schlecht. So die Antwort von Bergführer Andrej auf meine Frage nach dem Wetter in den nächsten Tagen bei unserer Bergtour im Altai. Dabei war nach meiner Landung in Nowosibirsk und anschließender Stadtbesichtigung bei sehr angenehmen 25°C keine einzige Wolke am Himmel zu sehen. Doch das täuschte, die Tage vorher hatte es schon geregnet …

Weiterlesen …Nowosibirsk – Stadtspaziergang in der Metropole Sibiriens