Reisefazit Peru und Bolivien 2016

Trekking im Madidi Nationalpark
Auf den Spuren von Yossi Ghinsberg am Rio Tuichi

 

 

 

Rurrenabaque

Rurre, Rurre, Rurre !

La Paz

Unterwegs in der gefühlten Hauptstadt Boliviens

größte Stadt aber manko, zu hoch nicht zentral genug

eigentlich war meine Unterkunft hauptsächlich der Busbahnhof, drei tage in der Stadt aber nur eine richtige Übernachtung im Hostel.

steile straßen,

 

Weltspiegel

Besteigung des Huayna Potosi
Auf den (vielleicht) leichtesten 6000er der Welt

… so wird der Berg jedenfalls in den Werbebroschüren der Touragenturen im nahegelegenen La Paz charakterisiert.

 

Uyuni

Auf dem Salar de Uyuni

Höhepunkt und fast der Abschluss der Jeeptour über den Altiplano.

 

 

Eisenbahnfriedhof Uyuni

 

20161018_11h11m29s_GRII

20161018_11h12m16s_GRII

20161018_11h12m46s_GRII

20161018_11h12m59s_GRII

20161018_11h13m44s_GRII

20161018_11h14m13s_GRII

20161018_11h15m09s_GRII

20161018_11h16m31s_GRII

20161018_11h17m53s_GRII

20161018_11h19m08s_GRII

20161018_11h21m35s_GRII

20161018_11h22m45s_GRII

20161018_11h26m33s_GRII

20161018_11h27m32s_GRII

20161018_11h28m37s_GRII

20161018_11h29m35s_GRII

20161018_11h30m50s_GRII

 

Trekking in der Cordillera Vilcabamba

Der lange Weg nach Choquequirao

 

 

Cusco

Santiago de Cusco – Auf Quechua der Nabel der Welt